Mittwoch, 17. Dezember 2014

Ein Moment der Ruhe...

 
 
Ihr Lieben,
 
es ist soweit, schon Mitte Dezember, die Vorweihnachtszeit.
 
Gerne denke ich an die magische und besondere Stimmung,
die der Advent uns als Kind beschert hat.
 
Geheimnisvolles Rascheln der Mama im verschlossenen
Esszimmer,
Flüstern der Eltern,
Plätzchenduft, Schlittenfahren, heißer Kaokao.
 
Jetzt,
als Erwachsener,
ist es nicht mehr so leicht,
die Magie der Weihnacht zu spüren.
 
Zu viele Dinge stehen noch auf der "To-Do-Liste",
es muss überlegt, gekauft, geplant und vorbereitet werden...
 
 
Ich möchte euch jetzt und hier einladen,
einen Augenblick der Ruhe zu genießen.
 
Atmet tief durch, streckt und reckt euch ausgiebig...
 
Schließt die Augen...
und erinnert euch für eine
kleine Weile an die Freuden
der Kindheit...
 
an Heiligabend,
an Bratäpfel und Weihnachtsmarkt.
An rote Bäckchen und kalte Nasen.
An Sorglosigkeit und pure Freude.
 
 
 
Lasst uns diese Freude weitergeben an
unsere Mitmenschen, an unsere Liebsten!
 
Ist es überhaupt so wichtig,
dass an Heiligabend das perfekte
Menü auf dem Tisch steht?
Das unzählige Geschenke unter dem Baum liegen?
 
Genießen wir doch lieber die Zeit mit den Menschen,
die uns wichtig sind.
Singen, lachen und feiern wir gemeinsam.
 
Auf uns und auf die Gesundheit!
 
 
 
 

Weihnachtslied

 
Vom Himmel bis in die tiefsten Klüfte
ein milder Stern herniederlacht;
vom Tannenwalde steigen Düfte
und kerzenhelle wird die Nacht.
 
Mir ist das Herz so froh erschrocken,
das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken,
in märchenstiller Herrlichkeit.
 
Ein frommer Zauber hält mich nieder,
anbetend, staunend muß ich stehn,
es sinkt auf meine Augenlider,
ich fühl's, ein Wunder ist geschehn.

(Theodor Storm)








Ich wünsche euch
eine ruhige Woche
mit besinnlichen Momenten,
Kerzenschein und Plätzchenduft!
 
Herzlichst,
 
 



Kommentare:

  1. Was für ein wundervoller und liebevoller Post, liebe Julia!! Danke schön! Ich wünsche Dir auch eine besinnliche letzte Adventwoche mit ganz vielen wundervollen Augenblicken. Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen herzlichen Worte, Nicole!
      -viele liebe Grüße Julia

      Löschen
  2. Liebe Julia,
    das hast du ganz wunderbar geschrieben.... Ja, man hat das Gefühl, dass immer mehr von dem Zauber verloren geht. Dabei muss man sich ihn doch nur in Erinnerung rufen und einfach versuchen, ihn zurückzuholen.
    Hab eine besinnliche Zeit.
    Herzliche Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Birthe, das wünsche ich euch ebenfalls!

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar ♥