Mittwoch, 14. Januar 2015

Gelesen: Jojo Moyes "Eine Handvoll Worte"

http://www.amazon.de/Eine-Handvoll-Worte-Jojo-Moyes/dp/3499267764
 
Bildquelle: Amazon
 
Broschiert: 592 Seiten
Verlag: rororo; Auflage: 18 (4. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499267764
ISBN-13: 978-3499267765
Preis: 14,99 Euro
 
Die Story:
 
Vergangenheit (1960)
 
Jennifer Stirling wacht nach einem Unfall im Krankenhaus auf.
Ihre Erinnerungen sind verschwommen.
Wer ist sie, wer war sie?
Und vor allem: was ist passiert?
 
Nach und nach findet sie immer mehr
Hinweise auf ihre Vergangenheit.
 
Doch sie ist gefangen in einer lieblosen Ehe...
 
Gegenwart (2003)
 
Ellie Harworth hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann.
Ihre Gedanken kreisen immer mehr um ihre eher
unglückliche "Beziehung".
Darunter leidet allmählich auch
ihr Job als Journalistin.
 
Im Archiv der Zeitungsredaktion findet Ellie,
auf der Suche nach "der Story"
 geheimnisvolle alte Liebesbriefe...
 
Sie macht sich auf die Suche nach der Frau,
die vor 40 Jahren diese
Zeilen erhalten sollte...
 
Bewertung:
 
Spannende Geschichte, in der sich immer wieder neue
Geheimnisse um Jennifer Stirling lüften.
 
Ähnlich wie ein Puzzle setzt sich die Geschichte
stets weiter zusammen...
und über allem steht die Hoffnung auf ein Happy End...
 
Jojo Moyes schreibt -wie gewohnt-
sehr gefühlvoll und man hat
Freude am Lesen und Weiterlesen.
 
 
 
Leseempfehlung: 1
 
1= sehr lesenswert,
2= gut geschrieben,
3= insgesamt in Ordnung,
4= für mich nicht empfehlenswert

 
 
 
 

Kommentare:

  1. ohhh, ich habe das Buch auch gelesen und weiß noch, dass ich es ganz toll fand, so wie das erste Buch auch. Nun lese ich hier und kann mich nicht mehr erinnern.... Ihr drittes Buch liegt noch zum Lesen hier und ein neues gibt es Ende Januar, ich sollte mich alos ranhalten. Danke für's erinnern.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, oh ein neues Buch? Ich freue mich schon drauf :)

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Schreibt Jojo Moyes nicht einfach wundervoll?! Mir gefällt ihr Schreibstil ausgezeichnet. Auch "Ein ganzes halbes Jahr" war wirklich lesenswert.. auch wenn ich da bestimmt ein Paket Taschentücher verbraucht habe. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich auch liebe Nicole.
      Ich "muss " dann einfach immer weiter lesen, weil ich unbedingt wissen will, wie die Story zu Ende geht ; )
      Jojo Moyes schreibt einfach mit Herzblut .

      Bis bald, liebe Grüsse
      Julia

      Löschen
  3. Oh das Buch habe ich gerade gelesen und fands schön. Hallo liebe Julia,

    so bloglos geht doch nicht ggg. Ich habe einen neuen Blog. Es gibt u.a. Rezepte aber nicht nur. Würde mich freuen, wenn du vorbei schaust

    www.tinyandfree.blogspot.de

    Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende

    Anne die Wolkenfee

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar ♥