Mittwoch, 15. Oktober 2014

Rezept: Kirschtrifle

 
Vorhin beim Durchsehen meiner Fotos
ist mir aufgefallen,
dass ich dieses Rezept
noch gar nicht mit euch geteilt habe.
 
Die kleine,
süße
 Leckerei kam
sehr, sehr gut an
beim Geburtstag unseres Töchterchens!
 
 
 
Bei den Zutaten
könnt ihr ganz nach Belieben variieren.
 
(verschiedene Früchte,
Kekse, Spekulatius oder Amarettini,
(Mager-)Quark
oder Joghurt...)
 
 
In meinen Gläschen befindet sich:
 
Quarkcreme:
Quark (20% und 40%)
mit Zucker, Vanillezucker und einigen Spritzern
Zitronensaft verrührt und abgeschmeckt
(alternativ Süßstoff)
 
Schattenmorellen (Glas)
in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen
 
Kekse
(hier glutenfreie Schokokekse von Schär)
 
in einen Gefrierbeutel geben und stückig zerbröseln
(nicht zu klein)
 
 
jetzt wird einfach alles nacheinander
in dekorative Gläschen geschichtet.
(Quarkcreme, Kirschen, Keksbrösel, ggf. wiederholen)
 
Obendrauf noch ein paar Mandelplättchen oder
gehackte Mandeln streuen.
 
 
Die Gläschen können sehr gut schon
am Vorabend vorbereitet werden.
 
Perfekt als Nachtisch,
 oder wie bei uns für ein Brunch-Buffet!
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. in diesen Nachtisch bin ich auch immer schwer verliebt, geht schön schnell, lässt sich gut vaiieren und kommt immer gut an:-)))
    Lecker
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, liebe Antje :)
      Schnelle Rezepte sind mir sowieso meistens die Liebsten!

      Herzliche Grüsse
      Julia

      Löschen
  2. Das hört sich an als ob es fix geht und auch noch super lecker ist!!
    Vielen Dank fürs Teilen und nachträglich noch mal alles Gute an Dein Töchterlein!!
    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, danke für die Grüsse!
      Werde sie gleich ausrichten =)

      Herzlichst, Julia

      Löschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar ♥